GCO 2010: Das IchSpiele-Tagebuch

Games Convention Online 2010 – Maskottchen von hintenGames Convention Online 2010 - Maskottchen von hinten

Nachdem Kollege Stahmann durch Baustellen und Verkehrskontrollen etwas bei der Anreise gebremst wurde, kam er schließlich noch pünktlich an und wir konnten uns unsere Presseausweise freischalten lassen und waren bereits hier von den nicht vorhandenen Menschenmassen überwältigt. So sah also die Games Convention Online anno 2010 aus – ehemals Europas Leitmesse für Computer- und Videospiele.

Im Congress Centrum Leipzig, wo in diesem Jahr die Games Convention Online stattfand, wurde dieses Bild bestätigt. Ein paar wenige Fachbesucher, kleine Stände der Aussteller, die eher zu einem gemütlichen Plausch in bequemen Ledersesseln einluden. Neue Spiele wurden nur wenige präsentiert und der Medienrummel hielt sich stark in Grenzen.

Wir fahndeten nun nach unseren ersten Gesprächspartner, Felix Buschbaum, Leiter der PR-Agentur von astragon und rondomedia, der uns etwas über die Produkte der auf Simulationen spezialisierten Publisher erzählen sollte. Die Suche im Business-Center gestaltete sich schwierig und selbst der Sicherheitsdienst wusste keine rechte Antwort, wo wir genau hin mussten.

Nach einigen Telefonaten war klar, dass wir den Pressebereich aufsuchten und dort bei Softdrinks mit Felix über Spiele, Neuerscheinungen und Zielgruppen sprachen.

FAKT Software

Die nächsten anderthalb Stunden verbrachten wir damit vor den Messehallen Fotos zu schießen und darauf zu warten, dass die Zeit bis zum Folgetermin bei FAKT Software verstrich. Mit den Managern sprachen wir über Crazy Machines und deren Vorliebe für alle Plattformen.

Poisonville

Anschließend stand unser Termin bei Bigpoint an und wir traten sofort mit der größten Frage unserer Leserschaft an PR-Manager René Hamann heran: Wann erscheint nun endlich Poisonville? Im Gespräch wurde deutlich, dass man gerne eine GCO mit Publikumsverkehr gesehen, und zu diesem Anlass Poisonville vorgestellt hätte – so wird es dann am 18. August zur GamesCom in Köln präsentiert.

Upjers

Zu guter Letzt stand ein entspanntes Gespräch mit Sventja J. Franzen von Upjers.com an, die uns ihre Spiele vorstellte und über ihre Firma erzählte. Im Gespräch entstand der Eindruck, dass man bei Upjers die Spiele mit viel Herzblut entwickelt und eine treue Fangemeinde hat.

E-Sport

Im Freizeitpark Belantis wurden am GCO-Wochenende auch die National Finals der World Cyber Games ausgetragen. Als perfekte Location hatten die Ausrichter den Freizeitpark ins Auge gefasst. Doch zu weit ab vom Schuss lag das Gelände und 250 extra eingerichtete Rechnerplätze mit Predator-Gaming-Computern verkamen zu Staubfängern. So konnte man auch in der aktuellen Ausgabe der c’t nachlesen, dass sich kaum Publikum zu den WCG National Finals bewegte. Die Ausrichter seien, so heißt es in der c’t weiter, hinter vorgehaltener Hand erschrocken über das Ergebnis.

Was bleibt übrig von Leipzig 2010? Auf der Games Convention Online gab es wenig Neues zu entdecken. Publisher und Entwickler suchten in diesem Jahr (gezwungenermaßen) den Kontakt zu Geschäftspartnern. Es gab denn auch viele Stimmen, die sich enttäuscht darüber äußerten, dass die GCO eine reine Fachmesse geworden sei, und schlecht besucht. Mehr Glück im kommenden Jahr? Wir werden sehen, denn nach diesem 2010 muss man abwarten, ob sich ein 2011 überhaupt lohnt.

Galerie

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>